Tansania aktuell / Tanzania Blog

Aus meinem ursprünglich als einmaliges "Abenteuer" geplanten Projekt Schule in Tansania erleben ist eine dauerhafte Beziehung geworden. Warum?

Die Antwort gibt u.a. dieser Film: https://www.youtube.com/watch?v=3oC53QsHjRQ .

Ich habe mich schlicht und einfach in die wunderschöne Natur, die unglaublichen Landschaften, die herzlichen Menschen und ihre trotz oftmals schwieriger Lebensumstände unglaubliche Lebensfreude verliebt.

 

 

ASANTE SANA liebe Freunde! 

 

 

 

 

Die Eindrücke während meiner Reisen, ob alleine oder in Gesellschaft, z.B. mit Freunden oder einer Gruppe von Helfen macht Schule, werden hier und auf der Tansaniaseite in den jeweiligen Moshi-Blogs beschrieben und sind alle unter den Blogs bebildert.       

KARIBU - Herzlich willkommen !

 

Auf dieser Seite finden Sie immer den Bericht und die Bilder meiner letzten oder einer gerade stattfindenden Tansania-Reise. Das Material früherer Reisen, insgesamt 11 seit 2012, befindet sich auf der regulären Tansaniaseite.

 

Teilen Sie diese Seite mit Freunden

Moshi-Blog Sommer 2019 (11. Reise)

Mit dem Beginn der hessischen Sommerferien beginnt meine nächste Tansaniareise. Zusammen mit Winfried Sommer und zwei Teilnehmerinnen der HMS-Reise vom letzten Sommer besuche ich wieder Freunde und unsere Partnerschulen in Kishumundu und Moshi-Soweto (VTC)

Als touristisches Highlight und Vorbereitung für die nächste HMS-Fahrt im Sommer 2020 werden wir außerdem die Insel Sansibar und den größten tansanischen Nationalpark, den Selous-Nationalpark, besuchen. Letzterer nimmt 5 % des Staatsgebiet ein und ist bekannt für seine große Wildhund-Population und den Rufiji-River mit der Stiegler´s Gorge, Stieglers Schlucht. Hier möchte der tansanische Präsident Magufuli einen äußerst umstrittenen Riesenstaudamm zur Stromproduktion errichten.

Im Blog werde ich wieder meine Erlebnisse, Eindrücke, Erfahrungen etc.. schildern. Der Blog ist interaktiv, d.h. Sie können hier auch einen Kommentar hinterlassen, Fragen stellen ...  Die Einträge erscheinen in chronologischer Folge. Bilder und Filme finden Sie unterhalb der Blogtexte.

Kommentare: 16 (Diskussion geschlossen)
  • #1

    M. Bauer (Samstag, 22 Juni 2019 11:55)

    Noch eine Woche, und schon betreten meine Füsse wieder tansanischen Boden. Die Vorfreude ist bereits groß und die Vorbereitungen sind im vollen Gang. Wie in den letzten Jahren wird es hier wieder aktuelle Bilder und Berichte zu meinen Erlebnissen geben.

  • #2

    M. Bauer (Montag, 01 Juli 2019 22:19)

    Wir sind gut angekommen und von sehr vielen tansanischen Freunden und Winfried Sommer am Flughafen abgeholt worden. Ich habe mich sofort richtig angekommen gefuehlt. Gestern haben wir notwendige Dinge erledigt und am Abend mit unseren Gastgebern einen schoenen Spaziergang an den Haengen des Kilimandscharo gemacht. Heute waren wir mit Joseph Minde und Salome auf dem Markt von Himo und an einem Wasserfall in der Naehe des Marangu-Tors zum Nationalpark Kilimandscharo. Ein ueberaus gelungener Tag.

  • #3

    Reinhold (Mittwoch, 03 Juli 2019 21:01)

    Erfreulich, dass auch ihr wohlbehalten angekommen seid.
    Alle Bilder erfreuen Herz und Sinn.
    Als ich das Fußballerbild gesehen habe: Tansania hat sich für die momentan stattfindenden Afrikameisterschaften seit langer Zeit wieder qualifiziert, ist aber leider nach drei Spielen ausgeschieden.
    Liebe Grüße und noch eine gute Zeit.
    Reinhold

  • #4

    M. Bauer (Donnerstag, 04 Juli 2019 06:49)

    Lieber Reinhold. Danke fuer die Fussball-Info. Von Allen hier soll ich Dir herzliche Gruesse bestellen. Wir Haben eine wunderbare Zeit.

  • #5

    M. Bauer (Samstag, 06 Juli 2019 05:00)

    Heute morgen hat es kurz geregnet. Das erste Mal in einer Woche Aufenthalt. Ja, die erste Woche ist schon vergangen - wie im Flug und mit vielen netten Begegnungen. Heute wollen wir mit unseren Gastgebern Salome und Gabriel den Arusha-Nationalpark besuchen.

  • #6

    M. Bauer (Sonntag, 07 Juli 2019 09:55)

    Am Samstag haben wir zur Einstimmung auf unsere Selous-Tour schon einmal Tiere finden und beobachten geuebt :-) . Dazu haben wir einen Ausflug in den Arusha-Nationalpark unternommen. Es war ein kuehler, sehr bedeckter Tag, aber wir haben zahlreiche Tiere in teilweise einmaliger Art zu sehen bekommen. Unsere Walking-Safari fuehrte uns sehr nahe an eine Gruppe Giraffen mit zehn Tieren. Eine Giraffe blieb sogar auf dem Boden liegen, obwohl wir nur ca. 30 m entfernt standen. Auch die schwarz-weissen Colobusaffen habe ich noch nie so toll zu Gesicht bekommen. Zum Abschluss waren wir noch auf der Morella-Lodge, wo der Film Hatari gedreht wurde. Insgesamt war es wieder ein sehr schoener, gelungener Tag.

  • #7

    Laura (Sonntag, 07 Juli 2019 14:38)

    Coole Bilder! Viele Grüße nach Tansania und insbesondere auch an Salome!
    Laura (ehemalige Tansania-Mitfahrerin ;-))

  • #8

    M. Bauer (Montag, 08 Juli 2019 20:41)

    Heute sind wir in die Kishumundu Secondary School gezogen. Der Empfang ist wie immer sehr herzlich ausgefallen.

  • #9

    M. Bauer (Dienstag, 09 Juli 2019 07:26)

    Liebe Laura, herzliche Gruesse von Salome. Sie hat sich auf ihre typische herzliche Art sehr ueber Deine Gruesse gefreut.

  • #10

    M. Bauer (Dienstag, 09 Juli 2019 07:27)

    Erfreulicher Nebeneffekt unseres Umzuges in die Kishumundu Sec. School ist der sehr gute Internetempfang hier. Endlich konnte ich ohne Kampf Bilder hochladen.

  • #11

    M. Bauer (Donnerstag, 11 Juli 2019 07:11)

    Heute besuchen wir mit Rachel Kiwara die Grundschulen in Kishumundu und Materuni. Unter anderen an diesen beiden Schulen unterstuetzen wir Schueler mit der Spendenkarten-Aktion von Helfen macht Schule, siehe https://helfen-macht-schule.jimdo.com/ , unteres Drittel der Homepage . Es wird sicher sehr schoen, denn wir haben u.a. ausrangierte Kuscheltiere deutscher Kinder mit im Gepaeck, die dringend ein neues Zuhause suchen :-) . Ausserdem besuchen wir einen tansanischen Freund zuu Hause und feiern abends mit einer tansanischen Freundin ihren Geburtstag.

  • #12

    M. Bauer (Freitag, 12 Juli 2019 05:58)

    Gestern haben wir mit Rachel und James Kiwara das Geld der Helfen macht Schule Grundschul-Spendenkartenaktion an die armen Grundschulkinder ausgezahlt. Rachel ist die örtliche Schulamtverantwortliche für die Grundschulen in Bereich Uru-East und Urheberin dieser HMS-Aktion.
    Das waren sehr bewegende Momente, da die Kleidung der Kinder oft sehr eindringlich gezeigt hat, wie sehr diese Aktion gebraucht wird. Insgesamt 60 Kinder aus 10 Grundschulen konnten jeweils 35 € = 84000 tansanische Schillinge entgegen nehmen. ASANTE SANA (Herzlichen Dank) hörten wir sehr, sehr oft. Mehr über diese Aktion erfahren Sie auf der Homepage von Helfen macht Schule: https://www.helfen-macht-schule.jimdo.com

  • #13

    M. Bauer (Donnerstag, 18 Juli 2019 05:17)

    Wir sind inzwischen auf Sansibar. Unser Hotel liegt an der Nordspitze der Insel. Zuvor hat uns die tolle Landschaft und Tierwelt am Rufiji-River im Selous Nationalpark erfreut. Auch die Anreise mit kleinen Cessnamaschinen vom Arusha Flugplatz über Dar Es Salaam und Sansibar war Klasse. Die kleinen 12-Sitzer bewegen sich viel stärker als eine große Verkehrsmaschine und man schaut den Piloten bei der Arbeit über die Schulter. Bei einer max. Flughöhe von 4500 m hat wir zudem einen guten Blick auf die Landschaft unter uns.
    Das Rufiji Camp ist sehr toll ausgestattet und die Lage auf dem Ufersteilhang in einer Flussbiegung ist einfach genial. Lecker war's auch. Ich fürchte die nächste Nutzung einer Körperwaage :-) .

  • #14

    M. Bauer (Freitag, 19 Juli 2019)

    Vom Rufiji-Nationalpark sind wir nach Zanzibar weitergereist. Unser Hotel liegt an der Nordspitze der Insel. Vom Strand sieht man nach Nordosten, so dass wir den Sonnenaufgang beobachten können. Der westlich gelegene Strand ist voller Hotels, aber in östlicher Richtung liegen nur wenige Hotels und dann unberührte Natur. In Stonetown und einer Gewürzfarm waren wir gestern auch. Dabei begleitete uns gleiche Führer wir letztes Jahr :-) . Morgen geht's über Arusha zurück nach Kishumundu.

  • #15

    M. Bauer (Dienstag, 23 Juli 2019 17:42)

    Wir sind inzwischen zurueck in der Kishumundu Secondary School. Am Sonntag haben wir unsere Mitreisenden Kristina und Regina verabschiedet. Winfired Sommer und ich geniessen noch eine weitere Woche die grosse tansanische Gastfreundlichkeit. Wir erledigen noch einige Aufgaben fuer Helfen macht Schule-Projekte. Am VTC ist eine Solarenergie-Anlage installiert worden und in Betrieb gegangen. Zwei Berufsrichtungen haben mittels HMS-Geldern Lehrmaterialien anschaffen koennen. Die Bauarbeiten an unvollendeten Unterrichtsraeumen werden nun dank zusaetzlicher Gelder von HMS und dem Partnerschaftsverein Viernheim fortgesetzt. Ich habe heute mehrere aus Deutschland gefoerderte Schueler getroffen und gesprochen.

  • #16

    M. Bauer (Sonntag, 28 Juli 2019 20:43)

    Wir sitzen gerade in Addis Abeba und warten auf unseren Weiterflug nach Frankfurt. Die restlichen Tage sind wie im Flug vergangen. Ich habe zahlreiche ehemalige Schüler der Kishumundu Secondary School und des VTC getroffen, die inzwischen studieren bzw. erfolgreich am Arbeitsmarkt sind. Dann stand das Verabschieden an: das war wieder einmal nicht einfach. Doch auch die schönste Zeit geht irgendwann zu Ende. Karibu Tansania!

Diese Veränderungen sind mir in Moshi / Tansania dieses Jahr besonders aufgefallen:

- die Landschaft war überall im Norden noch sehr grün, da die große Regenzeit spät begann.     Im mehr südlich gelegenen Selous-Park war es dagegen bereits sehr trocken und das Gras     braun verbrannt.
- unglaubliche viele Tuk-Tuk (dreirädrige Taxi) auf den Straßen Moshis, die den Boda-Boda        (Motorräder-Taxis) große Konkurrenz machen

- sehr viele, teilweise große Gebäude gerade fertiggestellt oder im Bau
- Einführung von Straßenschildern in Moshi
- Solarlampen-Straßenbeleuchtung
- weniger Stromausfälle
- mehr geteerte Straßen
- stärkere Nutzung farbig-lackierter Dachbleche beim Hausbau

 

 

 

 

Das kürzlich ausgesprochene Verbot der früher allgegenwärtigen (schwarzen) Einmal-Plastikbeuteln zeigt große Wirkung. Es reduziert die Verschmutzung der Landschaft durch weggeschmissene Beutel erheblich. Die jetzt verwendeten vielfach-nutzbaren Vliesbeutel sind sehr praktisch und gut.

 

 

 

 

 

 

 

Bilder und Filme

Klicken auf ein Bild öffnet eine vergrößerte Darstellung mit Begleittext und manchmal startet sogar ein Filmchen.

Meinen tollen Mitreisenden Kristina Worm-Otto, Regina Schaefer-Roeder und Winfried Sommer danke ich für die Bereitstellung einiger der hier gezeigten Bilder.

Pause mit einem Kaffee auf der Veranda der Momella-Lodge, dem Drehort von HATARI.

Filme

 

Der besondere Moment 

2016 hatte ich schon einmal das Glück, im richtigen Moment an der richtigen Stelle zu sein. Im Ngorogoro-Krater bemühten sich Löwen um die Zeugung von Nachwuchs. Damals habe ich fotografiert, diesmal am Rufiji-River habe ich gefilmt.

Haben Sie Lust auf mehr bekommen? Hier finden Sie die älteren Blogs und Bilder/Filme.