Moderne Medien und Computernutzung im Unterricht

 

Schülerinnen und Schüler mögen den Computereinsatz im Unterricht. Der Einsatz des Computers im Unterricht ist aber nur dann sinnvoll, wenn
- ein Lernziel nur mit ihm zu erreichen ist
- ein Lernziel mit ihm viel besser zu erreichen ist, wenn z.B. der
Sachverhalt durch Computereinsatz sehr viel anschaulicher darstellbar ist, oder
- ein Lernziel mit erheblich weniger Aufwand erreichbar wird.

 

Mehr dazu siehe

Internetnutzung im Biologieunterricht: http://bioseminar.wordpress.com

Neben einer Übersicht zur Nutzung des Computers im Unterricht im Handout gibt es hier Beispiele für eine Internetrallye und ein Webquest.

 

NEU SEIT NOVEMBER 2010: Internetseiten einiger naturwissenschaftlicher Lehrerinnen und Lehrer für die Schülerinnen und Schüler der Kopernikusschule, siehe http://kopernikusschule.jimdo.com/

 

Zeitungsbericht über die Videokameranutzung im Unterricht

 

 

Einige Beispiele zur Computer- und Internetnutzung im Unterricht:

1.) Projekt zur Verfolgung des Storchenzuges mit einer Klasse im Frühjahr 2010: http://storchenzug.wordpress.com

2.) Von mir erstellter Webquest zum Thema Sucht: http://ksf0sucht.wordpress.com/

3.) Einsatz von Internetseiten bei einem Stationenlauf zum Thema "Auge": http://augeh7b.wordpress.com/

4.) Webquest zum Atombau: http://atombau.wordpress.com/

 

http://michaelbauerde.jimdo.com/lehrt%C3%A4tigkeit/publikationen/

Risiken der Internetnutzung

Bezüglich der privaten Nutzung des Internets, z.B. von sozialen Netzwerk-Anbietern wie Facebook, SchülerVZ etc., sollten die Schülerinnen und Schüler in der Schule vor zuviel Preisgabe von persönlichen und der Intimsphäre zugehörenden Informationen gewarnt werden. Bilder von feuchtfröhlichen Abenden im Internet können z.B. bei einer Bewerbung leicht zum Nachteil werden.

 

Den folgenden Film habe ich in einem Zeit-Online Artikel über Cybermobbing gesehen.