Aktuelle schulische Aktivitäten

Internationale Schulaktivitäten

  • Tansania: Den Moshi / Tansania-Blog über meine Zeit als Freiwilliger an der Kishumundu Secondary School in den Sommerferien 2012 und die vielen Fortsetzungen in den Folgejahren finden Sie auf meiner Tansania-Seite. Bilder und Filme gibt es außerdem noch hier.

Teilen Sie diese Seite mit Freunden

  • Tansania: Below each of my Blogs on my Tansania subpage you will find nice pictures. Have a look!! On a special Pictures and Movies page I offer additional pictures and movies of my visits at Tanzania.    KARIBU !!

 

  • China: Please scroll down for pictures of our visits in China. Additional pictures are found here: Pictures of 2013 (Link). Our most recent visit in China took place in autum 2017.

Schuljahr 2018/2019

Das neue Schuljahr begann sehr schweißtreibend, nicht nur wegen der hohen Außen- und Klassenraumtemperaturen, sondern auch wegen der vielen zu bewältigenden Aufgaben. Ich bin z.B. Klassenlehrer der R8a geworden. Gleich zu Anfang des Schuljahres hatten wir außerdem unsere chinesischen Freunde aus Dongguan zu Besuch. Ich hatte also den Besuchstag an unserer Schule zu organisieren. An mehreren Tagen habe ich die Besucher bei ihrem Programm begleitet. u.a. beim Besuch im Hessischen Landtag in Wiesbaden und im Gothehaus in Frankfurt. Die Betreuung von Schülern der R8-Klassen in der Talentewerkstatt sorgten für zusätzliche Abwechselung im Schulalltag. 

Abschlussfahrt an die Costa Brava

Letztes Jahr begleitete Fr. Rühl meine Klasse und mich bei unserer Abschlussfahrt nach Rom. Jetzt konnte ich mich revanchieren: ich begleitete sie und ihre R10a an die Costa Brava. Dort verbrachten wir in der empfehlenswerten Campinganlage El Far in Calella und Umgebung (Lloret de Mar, Tossa de Mar, Barcelona, Girona ...) ein paar wunderschöne Tage im September. Als Frühaufsteher durfte ich ein paar schöne Sonnenaufgänge erleben, siehe Bilder und Filmchen unter der Bildergalerie. In Barcelona war ich zum ersten Mal in 2014. Mit Hilfe der Bilder dieses Besuchs kann man den Baufortschritt an der seit mehr als einem Jahrhundert im Bau befindlichen Kathedrale Sagrada Familia einschätzen.

Hier noch zwei Filme:

China 2018

 

Auch 2018 war ich im Oktober mit dem China-Austausch der Kopernikusschule in Dongguan / Tangxia und in Beijing (Peking).

Hier ein Bild der Gruppe am Himmelsaltar.

Schuljahr 2017/2018

Aktuell

Die Halbjahreszeugnisse sind ausgehändigt und das zweite Halbjahr, das Prüfungshalbjahr meiner R10e, hat gleich mit dem Ablegen der Präsentationsprüfungen begonnen. Ich habe einige eindrucksvolle Präsentationen zu sehen bekommen. Ich hoffe die Schüler/-innen machen so gut weiter. Außerdem haben Anfang Februar Schüler der Dongcheng-Mittelschule aus Dongguan (China) unsere Schule besucht.

China-Besuchsfahrt des China-Austausches

 

 

Ende Oktober war ich mit den deutschen Schülern des Chinaaustauschprogramms 2017 und meiner Kollegin Fr. Rühl zu Besuch am Fremdsprachengymnasium in Dongguan. Mehr dazu auf den Internetseiten des Chinaaustausches.

 

Gleich nach den Sommerferien haben meine Schüler/-innen der R10e ihr Sozialpraktikum absolviert. Bei den Besuchen in den Einrichtungen habe ich viel Lob gehört - Klasse, weiter so! Zeitgleich waren unsere chinesischen Freunde vom Chinaaustausch auf Besuch, so dass ich ordentlich beschäftigt war.

 

Abschlussfahrt mit meiner R10e nach Rom

Die nächste Sonderveranstaltung folgte in Kürze: die Abschlussfahrt mit meiner R10e nach ROM Anfang Oktober.

Wir hatten in Rom für Anfang Oktober das absoluteTraumwetter: Die R10e am Colloseum.

Nicht minder beeindruckend: das Colloseum bei Nacht.

Schuljahr 2016/2017

Am 29. August 2016 startete das neue Schuljahr. Da ich im letzten Schuljahr vier Abgangsklassen unterrichtet hatte, habe ich eine ganze Menge neue Klassen bekommen. Meine eigene Klasse R8e hat erfreulicherweise den Übertritt in die Jahrgangsstufe 9 fast unverändert geschafft. Da bei uns im Jahrgang R9 kaum Naturwissenschaften unterrichtet werden, habe ich sie jetzt in Politik und Wirtschaft (Powi) :-) . 

Gleich zu Beginn gab es jede Menge besondere Aktivitäten zu bewältigen: Elternabende, Reanimations-Training für meine Klasse, Berufsorientierung bei der Evonik mit meiner Klasse, Besuch mit dem Chemie-Wahlunterricht im Schülerlabor der Universität Frankfurt, Kinobesuch "Tschick" mit meiner Klasse ...

 

Begeistern für Naturwissenschaften - z.B. mit explosiven Reaktionen

Schuljahr 2015/2016

In diesem Schuljahr bin ich Klassenlehrer der R8e geworden und habe für die Klasse erst einmal eine Homepage eingerichtet. Ich habe wieder viel Physik-, etwas Chemie- und immerhin 2 Stunden Biologieunterricht.

 

Chinesischer Besuch

Kurz vor den Sommerferien 2016 besuchten uns Freunde von unseren chinesischen Partnerschulen in Dongguan / Tangxia. Wir erlebten gemeinsam eine spannende Zeit.

Einen ausführlichen Bildbericht gibt es auf http://kopernikusschule.jimdo.com/startseite/china-schüleraustausch/ 

Evolution erfaßbar: Besuch im Senckenbergmuseum

 

Mit meiner Klasse R8e war ich kurz vor dem Schuljahresende passend zum Bio-Thema Evolution im Senckenberg-museum. Die Schülerinnen und Schüler zeigten sich beeindruckt von den Dinosauriern und anderen Ausstellungs-objekten. Hier die Klasse bei einer kleinen Regenerationspause in der Halle der Urzeitgiganten.

Kindergartenprojekt

 

 

Mit Schülern der H7a war ich im Kindergarten Schatzkiste. Dort haben die Schüler mit den Vorschulkindern Experimente rund um die Aufklärung eines Kriminalfalles durchgeführt. Wie Schule funktioniert wissen die Kinder schon: alle melden sich brav!

China im Herbst 2015

In den Herbstferien war ich wieder mit Schülern in China, diesmal wegen einer Erkrankung von Fr. Pu-Kleene in der Funktion als Reisegruppenleiter. Mehr Bilder und Informationen zur Reise und unseren Erlebnissen, u.a. Schnee auf der Mauer, gibt es hier: China-Austausch

 

Schuljahr 2014/2015

Im Schuljahr 2014 / 2015 bin ich erneut Klassenlehrer der neu gebildeten H10a geworden. Ich unterrichte dieses Jahr sehr viel Physik und etwas Chemie. In Biologie bin ich dieses Schuljahr leider überhaupt nicht eingesetzt.

 

Abschlussprüfungs-Entspannungsbesuch im Frankfurter Zoo

Zwischen den Prüfungen gibt es immer einen Entspannungstag. Auf Wunsch der Schüler waren wir an einem der Tage im Frankfurter Zoo.

Besuch im Schülerlabor der Goethe-Universität

 

 

 


Der Wahlunterricht Chemie besuchte kurz vor den Osterferien mit mir das Schülerlabor der Goethe-Universität Frankfurt. Themen der chemischen Schülerexperimente waren die pH-Bestimmung und die Eigenschaften von Säuren und Laugen. Die Schüler beeindruckten die Betreuer durch ihre kompetente Versuchsdurchführung.

Das Top-Ereignis am Vormittag des 20.3.2015: die Beobachtung der partiellen Sonnenfinsternis bei Traumwetter

Vierter Jahrestag der Tsunami- und Reaktorkatastrophe von Fukushima

In dieser Woche hatte ich am Mittwoch, 11. März,  Physikunterricht in mehreren 10. Klassen. Aus aktuellen Anlass haben wir im Themenbereich Radioaktivität und Energiegewinnung durch Kernkraft einen Film über die Kernschmelzen in den Atomreaktoren von Fukushima (Japan) gesehen und die Vorgänge besprochen. Mehr zu Reaktorunfällen mit Kernschmelze weiter unten auf dieser Seite im Schuljahr 2010/2011.


Meine zwei Linktipps: Doku-Video zu den Ereignissen von ARTE und der Besuch der Reaktoren in Fukushima-Daiichi durch Ranga Yogeshwar (Sendung Quarks & Co) vier Jahre nach der Katastrophe .

 

Besuch in einer Kläranlage

 


Am 27.2.2015 begleitete ich die Klasse G8b und ihre Chemielehrerin Fr. Franz bei einer Exkursion in die Kläranlage Niedermittlau des Abwasserverbandes Freigericht. Der Betriebsleiter Dr. Jürgen Wiese zeigte uns die einzelnen Behandlungseinheiten für das Abwasser und erklärte ihre Funktion. Hier sind wir am Grobrechen im Einlaufbereich der Anlage.




Das Belebungs- (oberes Bild) und  Denitrifierungsbecken (unteres Bild, links) einer der zwei Kombibecken der Anlage. Das Innenbecken ist ein Nachklärbecken, in dem ein am umlaufenden Arm (siehe Bild oben) angebrachter Schieber den sedimentierten Schlamm sammelt. Dieser wird vom gereinigten Wasser abgetrennt und zum Teil in den Klärprozess zurück-geführt. Überschüssiger Schlamm wird in den Faulturm überführt. Das dort entstehende Methangas dient im Blockkraftwerk (folgendes Bild) zur Gewinnung elektrischer Energie und Beheizung der Anlage.

Pädagogischer Tag zur Medienkunde am 23.2.2015

 

 


Am pädagogischen Tag habe ich mich zusammen mit Kollegen intensiv mit den vielfältigen Einsatzmöglichkeiten digitaler Fotographie im Unterricht beschäftigt. Hier Beispiele von Lichtmalerei (Lightpainting) mit einer Wunderkerze, oder aber mit Knicklicht und Handydisplays.

Chinesischer Besuch aus Dongguan

Am Don. 5.2.2015 besuchte eine Schülergruppe der Dongcheng Junior Highschool unsere Schule. Unsere Austauschschüler wurden im letzten Herbst an dieser Schule äußerst herzlich empfangen. Jetzt konnten wir uns für die Gastfreundschaft revanchieren. Die Gäste besuchten u.a. alle sechs Klassen des gymnasialen Jahrgangs 9. Einen Bericht zum gemeinsam verbrachten Schultag findet man hier.

Exkursion mit der H10a ins ehemalige Konzentrationslager Buchenwald

Mit der H10a und anderen Klassen der KSF war ich Ende November zum ersten Mal in der Gedenkstätte des ehemaligen Konzentrationslagers Buchenwald. In einer sehr guten Führung durch das Lager wurde uns der Alltag der Gefangenen und die an ihnen begangenen Verbrechen erläutert. In Buchenwald kamen von 1937 bis 1945 über 56000 Menschen zu Tode, obwohl das KZ kein Vernichtungslager war. Linktipp: Bilder eines mitgereisten Schülers .

 

Bild: Von den amerikanischen Streitkräften nach der Befreiung am 11. April 1945 aufgenommenes Bild vom Hof am Krematorium. Ausgestellt im Pathoraum des Krematoriums.

China 2014

 

Auch dieses Jahr war ich mit einer Schüler-austauschgruppe zu Besuch unserer Partnerschulen im südchinesischen Tangxia und zur kulturellen Bildung in der Hauptstadt Beijing.

 

Die Besuchsgruppe in der Shuilin-Privatschule in Tangxia.

 

 

 

 

 

Die Besuchsgruppe vor dem

Himmelsaltar in Beijing. Mehr Bilder gibt es

auf den China-Austauschseiten der Kopernikusschule.

 

Beide waren wir interessiert an einem Foto: Dieser mir unbekannte Chinese in traditioneller Kleidung war mutiger und bat mich um ein gemeinsames Foto.

 

 

Schuljahr 2013/2014

Gäste aus China an der Kopernikusschule

In der letzten Schulwoche hatten wir unsere chinesischen Freunde aus Tangxia zu Gast an der Kopernikus-schule. Wie in den letzten zwei Jahren habe ich wieder einen chinesischen Kollegen die deutsche Gastfreundschaft zuteil werden lassen. Ein ausführlicher Bericht wurde auch in den Printmedien veröffentlicht.

 

Hier ein Bild vom 26. Juli 2014 von der Verabschiedung unserer Gäste am Flughafen:

Jiming Liu und M. Bauer im neuen KSF-T-Shirt, sowie M. Pieke und Jianxin Liu.

Feierliche Verabschiedung der H10a

 

 

Am 11. Juli 2014 fand die feierliche Verabschiedung der Abschlussklassen des Haupt- und Realschulzweiges statt. Das Bild zeigt die festlich gekleideten Schüler meiner Klasse H10a mit ihren Realschulzeugnissen. Ich wünsche allen viel Erfolg auf dem weiteren Lebensweg!

Abschlussfahrt mit der H10a nach Cavallino / Venedig

 

 

Mit meiner Klasse H10a und meiner Kollegin Fr. Rühl war ich Anfang Juli 2014 zur Abschlussfahrt in Italien. Hier ein Bild von der Klasse auf der weltberühmten Rialtobrücke in Venedig.

Experimentieren mit Schülern im Wahlpflichtunterricht

 

Start einer von Schülern der H7a im naturwissenschaftlichen Unterricht erbauten Streichholzrakete.

 

Bild: W. Ciechomski (H7a)

Experimentieren im Schülerlabor der Goethe-Uni Frankfurt

Am 6. Mai 2014 waren ich mit den Schülern vom Wahlunterricht Chemie Jgh. 9 zum Experimentieren zum Thema Farbstoffe im Schülerlabor der Goethe-Uni Frankfurt. Das Team von Fr. Dr. Edith Nitsche vom Institut für Chemiedidaktik hatte sehr professionell viele Stationen mit sehr schönen Experimenten vorbereitet. Positionieren Sie den Mauszeiger bitte über einem Bild für eine kurze Erläuterung.

Vielen Dank auch an Prof. Schmidt, der uns zufällig im Gebäude vor seinen Schaukästen beobachtete und sich spontan etwas Zeit nahm um uns einige seiner schönsten und interessantesten Exponate vorzustellen. Die verglasten Blitze (Fulgurit), versteinerten Baumstämme, Meteoriten, Silizium-Monokristalle und Wafer haben bei den Schülern und mir großen Eindruck hinterlassen.

Chemilumineszenz: Heute haben meine Wahlunterrichtsschüler das Phänomen der Chemilumineszenz, der Fluoreszenz und der Phosphoreszenz kennen und unterscheiden gelernt. Wir hatten viele Ooohhs, Aaahs und natürlich auch viel Spaß. Mehr dazu hier: NaWi-Filme .


China 2013

Nach den Sommerferien hatten wir unsere chinesischen Austauschschüler zu Besuch. Bilder gibt es hier. Im Herbst 2013 freuten wir uns über das Wiedersehen mit unseren chinesischen Freunden beim Rückbesuch in China. Bilder von unserem Chinabesuch im Herbst 2013 gibt es hier. Bei "Mein Journal" erschien ein Bericht von der Reise.

 

Neuigkeiten zum Anfang des Schuljahrs: Nach meiner durch den Doppeljahrgang (G9/G8-Umstellung) in den letzten Jahren bedingten Mitarbeit in unserem gymnasialen Zweig bin ich im Schuljahr 2013 / 2014 nun wieder hauptsächlich im Haupt- und Realschulzweig eingesetzt. Ich unterrichte dieses Schuljahr verstärkt Physik und weniger Biologie. Zudem bin ich Klassenlehrer der H10a geworden. Im Januar gab es natürlich auch wieder die chemischen Experimente an unserem Tag der offenen Tür, siehe Informationstag 2014.

 

Schuljahr 2012/2013

Tansania 2013

Auch 2013 war ich in den hessischen Sommerferien an der Kishumundu Secondary School. Nach einer Woche Solo-Aufenthalt habe ich mich dieses Mal einer nachkommenden Gruppe von Helfen macht Schule e.V. angeschlossen, die sich einen persönlichen Eindruck von den Fördermaßnahmen und den Lebensbedingungen in Tansania machen wollte. Eine Beschreibung meiner Erlebnisse sowie Bilder und Filme gibt es auf meiner Tansania-Seite und bei Helfen macht Schule.

 

Experimente in Filmen

Ich filme inzwischen öfter Experimente im naturwissenschaftlichen Unterricht und besondere Ereignisse aus dem Schulleben. Dadurch können sich die Schüler das Erlebte noch einmal in Ruhe ansehen. Am Unterrichtstag abwesende Schüler erhalten eine bessere Grundlage zum Nachholen des Versäumten. Die Filme finden sich auf den NaWi-Internetseiten: http://kopernikusschule.jimdo.com/startseite/ksf-nawi-filme/ .

 

Tag der offenen Tür 2013

Auch am Tag der offenen Tür Ende Januar 2013 habe ich zusammen mit Schülern der Jahrgangsstufe 8 wieder eine Chemievorführung mit netten Experimenten gezeigt. Näheres auf http://kopernikusschule.jimdo.com/.

 

Kindergartenprojekt mit der H7a

Das erste Kindergartenprojekt der H7a im Schuljahr 2012 / 2013 fand am 20.11.2012 statt. Die Schüler führten mit den Vorschulkindern Experimente zum Thema Fliegen durch. Zwei Ballone unseres mit den Kindern veranstalteten Wettfliegens wurden gefunden. Die Fundorte sind auf einer Karte auf der Internetseite http://kindergartenprojekt.jimdo.com/projekte-2012-2013/ markiert.

 

China-Austausch in den Herbstferien

Ich begleitete Schüler der Kopernikusschule beim diesjährigen Chinaaustausch. Ich war sehr gespannt auf den chinesischen Schulalltag und die Veränderungen in China seit meinen letzten privaten Besuch im Jahr 2005. Wir flogen nach Hongkong, sind dann eine Woche Gast im südchinesischen Tangxia (Stadtteil von Dongguan, eine über 8 Millionen Einwohner zählende Stadt in der Provinz Guangdong), gewesen und reisten dann weiter in die Provinzhauptstadt Guangzhou (Kanton) und beendeten unsere Reise in der chinesischen Hauptstadt Beijing. Die folgenden Zeitungsberichte und Bilder geben eine gute Übersicht über die Eindrücke und Erlebnisse während unserer Reise.

 

Zeitungsartikel zum Austausch.
Zeitungsartikel-1.doc
Microsoft Word Dokument 33.0 KB

 

Bericht im Internet bei Mein Journal


Übersicht über Tangxia: Stadtplan von Tangxia mit Lokalisation unseres Hotels und unserer Partnerschulen in Tangxia: Junior High, Senior High und Polytechnische Schule.

 

Hier einige Filme und jeweils tagesaktuell heraufgeladene Bilder aus China: 

Die Bilder und Filme verdeutlichen, dass wir zwei wirklich tolle Wochen in China verbracht haben. Wir hatten unglaubliches Wetterglück, denn wir erlebten in Südchina und Beijing nur sonniges Traumwetter!

 

 

Chinesische Gäste an der Kopernikusschule

Das Schuljahr startete am 13.8.2012. Gleich in der ersten Woche erhielten wir für eine Woche Besuch von Schülern und Lehrern aus unserer Partnerschule in China. Im Herbst erfolgt dann der Gegenbesuch durch Schüler und Lehrer der Kopernikusschule, an dem ich teilnehmen werde.

 

 

Stadtrundgang mit dem chinesischen Schülern und Kollegen in Frankfurt/Main.

 

Citywalk with our chinese guest students and teachers in Frankfurt/Main.

 

Chinesische Lehrer und ihre deutschen Kollegen in Frankfurt/Main.

 

Chinese teachers and their german hosts in Frankfurt/Main.

 

Die chinesischen Gäste und ihre deutschen Gastgeber vor dem hessischen Landtag in Wiesbaden.

 

Chinese guests and their german hosts in front of the hessian parliament in Wiesbaden.

 

 

 

 

 

 

 

Die chinesischen Lehrer bei der Stadtbesichtigung in Rüdesheim.

 

The chinese teachers at their citywalk in Rüdesheim.

Schuljahr 2011/2012

Moshi-Blog (über meine Zeit als Freiwilliger an der Kishumundu-Secondary-School)

KARIBU und KARIBUNI (Willkommen) lieber bzw. liebe Besucher!! In den Sommerferien 2012 habe ich als Freiwilliger an unserer Partnerschule in Tansania gearbeitet. Bei Google Maps gibt es ein Satellitenbild der Kishumundu Secondary School und des Brother Vocational Training Centers in Moshi.

 

Im Moshi-Blog auf meiner Tansania-Seite habe ich während meines Aufenthaltes an der Kishumundu-Secondary-School bei Moshi über aktuelle Ereignisse und Erfahrungen geschrieben. Bildeindrücke finden sie am Ende des Blogs. 

 

Linktipps:

HELFEN MACHT SCHULE - unser Freigerichter Verein zur Unterstützung afrikanischer Schulen

Livebilder der einzigen tansanischen Kilimandscharo-Webcam

 

An der Kishumundu Secondary School wird 2012 wieder gebaut. Das mit Unterstützung des Vereins Helfen macht Schule gebaute Mädchen-Wohngebäude (im Hintergrund) wurde zum Ferienende in der 2. Juliwoche bezogen. Es wird nun mit regionalen Geldern um zwei Anbauten erweitert. Der erste Anbau wird gerade gebaut. Die Armierungsarbeiten sind in Arbeit und in Kürze kann das Dach betoniert werden.

Kleine filmische Impressionen aus Tansania (movies)

Projekttage zum 40. Schuljubiläum der Kopernikusschule

In der letzten Schulwoche vor den Sommerferien fanden Projekttage zum 40. Schuljubiläum der Kopernikus-

schule statt, die am 28.6.2012 in einem Schulfest gipfelten. An den Projekttagen wurde mit der Klasse E2c und meinem Kollegen Dr. Escher das Thema Fliegen bearbeitet. Auf dem Schulfest haben wir ein Luftballon-wettfliegen veranstaltet. Besonders großes Interesse der Schüler fand die Stimm-modulierende Eigenschaft von Helium. Insgesamt haben die Schüler auf dem Schulfest über 880 Luftballone befüllt! Liebe E2c: Herzlichen Dank für Euer tolles Engagement!  Bis zum 10.8.2012 wurden bereits vier Ballonfunde gemeldet. Mehr dazu hier: LINK zur Wettflug-Internetseite.

 

 

 

 

Projekttag "Fliegen" in der Schatzkiste

Am 15. Mai 2012 fand der Projekttag "Fliegen" mit der H7a im Kindergarten Schatzkiste statt. Mehr dazu erfahren können sie auf den speziellen Kindergartenprojekt-Internetseiten.

 

 

 

 

Zwei der aufsteigenden Helium-befüllten Ballone mit gut sichtbaren orangefarbenen Absenderkarten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Klassenfahrt nach Berlin

Ende April war ich Begleitperson der G9b auf der Klassenfahrt nach Berlin. Unser umfangreiches Programm brachte den Schülern viele neue Eindrücke. Ich kenne die Stadt durch meine Doktorandenzeit sehr gut. Trotzdem habe auch ich viele neue Eindrücke gewonnen, z.B. bei der Besichtigung des Stasi-Untersuchungsgefängnisses in Hohenschönhausen mit dem Zeitzeugen und früheren Insasse Thomas Raufeisen (Buch: Thomas Raufeisen: Der Tag, an dem uns Vater erzählte, dass er ein DDR-Spion sei: Eine deutsche Tragödie , ISBN-10: 3451303450).

 

 

Elvis-Projekttreffen in Westerlo (Belgien)

ELVIS (= EuroLink Virtual International School) ist ein vom Comenius-Programm der EU gefördertes internationales Netzwerk von Schulen. Zwecks Entwicklung eines biologischen Teilprojektes habe ich an einem Treffen von Schülern und Lehrern beteiligter Schulen in Westerlo (Belgien) teilgenommen. Zusammen mit Fachkollegen aus Belgien und Italien wurde ein biologisches Teilprojekt geplant. Außerdem tauschten wir uns über die Lernbedingungen in den unterschiedlichen Ländern aus. Um mir einen persönlichen Eindruck zu verschaffen habe ich hierzu meine belgische Kollegin Els in eine Biostunde begleitet.

 

 

 

 

Elvis-Treffen in Westerlo: Schüler arbeiten im Workshop "Popsongs" mit Computern in Gruppen an einer Bild-Assoziationsaufgabe zu einem vorgespielten Lied.

 

 

Chemie-Präsentationen am Tag der offenen Tür

Auch dieses Jahr habe ich wieder mit einigen meiner Schüler den Unterricht im Fach Chemie durch experimentelle Präsentationen am Tag der offenen Tür vorgestellt. Eine ausführliche Dokumentation unserer Präsentation mit schönen Bildern und Filmen finden Sie auf meinen Internetseiten für Schüler.

 

 

 

 

 

 

Emanuel demonstriert am Informationstag

die geringe Dichte und Brennbarkeit

von Wasserstoff.

 

Das tolle Foto, man sieht durch den Blitz sogar durch Dichteunterschiede in der Luft verursachte Schlieren, ist Lukas L. gelungen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Allen Schülerinnen und Schülern wünsche ich ein tolles und erfolgreiches Jahr 2012!

 

 

Foto: Feuerwerk am 1. Januar 2012.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

WPU-Projekttag "Einbruch im Kindergarten" mit der H7a

Am 22. November 2011 fand der WPU-Projekttagder H7a im Kindergarten Schatzkiste statt. Die Schüler und Kindergartenkinder nutzten naturwissenschaftliche Methoden zur Untersuchung von Spuren, die am Tatort eines Diebstahls gefunden wurden. Mehr dazu auf den Internetseiten des Kindergartenprojektes der Kopernikusschule.

 

 

Tag der offenen Tür bei der chemischen Industrie

Am 24.9. fand bundesweit der Tag der offenen Tür bei der chemischen Industrie statt. Ich habe mich wie viele andere Interessierte im INDUSTRIEPARK WOLFGANG über die Ausbildungsmöglichkeiten und Produkte der dort ansässigen Firmen, u.a. Umicore und Evonik, informiert. Im Unterricht habe ich meine Schüler auf diese Veranstaltung hingewiesen. Zu meiner Freude habe ich am 24.9. auch einige meiner Schüler auf dem Gelände getroffen.


 

Klassenfahrt der G6b und Start in neue Schuljahr 2011/2012

Das neue Schuljahr begann am 8. August 2011. Gleich in der zweiten Woche war ich von Montag bis Donnerstag Begleiter der G6b bei ihrer Klassenfahrt nach Lohr am Main. Die attraktive Kleinstadt verfügt über eine schöne Altstadt. In der vom Ehepaar Kunow geführten Jugendherberge mit großem Gartenbereich haben sich Schüler und Lehrer sehr wohl gefühlt. Beim Besuch im Schul- und im Spessartmuseum der Stadt erhielten die Schüler interessante Einblicke in das Leben vergangener Zeiten.

 

 

 

Schuljahr 2010/2011

Projekttag "Ökosystem Weiher / See"

Zur Untersuchung des Ökosystems See bin ich am 21.6.2011 mit der G7e zu den Sandgruben in Freigericht-Neuses gelaufen. In diesem ca. 3 km von unserer Schule entfernten Naturschutzgebiet wurde die Uferzonierung, die Tier- und Pflanzenwelt sowie verschiedene abiotische Faktoren, z.B. die Wassertemperatur in verschiedenen Wassertiefen, die Sichttiefe und der pH des Wasser untersucht und mit der Beschreibung des Ökosystems See im Biologiebuch verglichen. Die beiden rechts gelegenen der drei Seen entsprechen sehr gut dem Idealbild eines natürlichen Sees. Alle Beteiligten waren trotz des regnerischen Wetters vom gebotenen Naturerlebnis beeindruckt. Mehr ganz unten auf den Internetseiten für meine Schüler.

 

Projekttag "Fliegen" mit der H7b im Kindergarten Schatzkiste

 Am Freitag den 20. Mai hat als zweite Klasse in diesem Jahr die H7b einen Projekttag mit den Vorschulkindern des Kindergartens Schatzkiste durchgeführt.

Dafür wurden im Vorfeld vier Stationen mit den Themen Grundlagen des Ballonfliegens, Fliegen mit Flugzeugen und Hubschraubern, Raketen und Fallschirme und als Highlight ein Luftballon-Wettfliegen vorbereitet. Die Vorbereitung und Durchführung ist auf der eigens dafür eingerichteten Webseite beschrieben. Vor allem das Wettfliegen hat großen Anklang gefunden und es gab am Abend sogar eine erste Ballonfundmeldung im Gästebuch dieser Seite. Mehr Informationen über und Bilder von den Kindergartenprojekten gibt es auf der Seite http://kindergartenprojekt.jimdo.com/ . Über die Projekttage wurde auch in den Medien informiert, siehe Presseberichte.

 

 

Fukushima am 11.3.2011: Naturkatastrophen lösen Atomunfall aus

Am 14. März 2011 habe ich mit meinen Chemieklassen die Vorgänge in den Atomreaktoren des Atomkraftwerkes in Fukushima (Japan) besprochen. Wir waren thematisch im Unterricht bei der Entstehung und den Eigenschaften von Wasserstoff und Knallgas, so dass die aktuellen Ereignisse des Wochenendes thematisch außerordentlich gut passten.

Bei genauer Betrachtung der Gasexplosionen am Reaktor 1 (Video) und Reaktor 3 (Video) zeigte sich, dass es sich wahrscheinlich um eine Knallgasexplosion bzw. um eine Wasserstoffverpuffung aufgrund einer Kernschmelze handelte. Am Reaktor 3 war nämlich ein Feuerball zu sehen, der bei der Explosion am Reaktor 1 nicht zu beobachten war. Wir haben dann über die Entstehung von Wasserstoff im Reaktor nachgedacht. Ein Modell-Experiment mit Magnesium und Wasserdampf zeigte uns, dass an den glühend heißen Zirkonium-ummantelten Brennstäben der überhitzen Reaktoren durch Zerlegung von Wasser leicht Wasserstoff und Zirkoniumoxid entstehen kann, da Zirkonium ein unedles Metall mit hoher Sauerstoffaffinität ist.


Schwere Atomunfälle mit Kernschmelzen sind bereits früher passiert. Hier ein historischer Überblick (ein Klick auf den AKW-Namen öffnet jeweils einen Link zu einer Beschreibung der Ereignisse):


1979 AKW Three Mile Island, Harrisburg (USA) , Protokoll der Ereignisse bei Zeit online

1986 AKW Tschernobyl (Ukraine) , Protokoll der Ereignisse bei Zeit online

2011 AKW Fukushima (Japan) , Doku-Video zu den Ereignissen von ARTE

 

Das Ausmaß des atomaren Unfalls in Fukushima ist zur Zeit noch nicht endgültig absehbar.  Die Schwere der Folgen des Unglückes wird derzeit zwischen denen von Harrisburg und Tschernobyl eingestuft.

 

 

TAG DER OFFENEN TÜR der Kopernikusschule am 29.01.2011

Wie letztes Jahr wurden den interessierten Gästen auch diesmal wieder zahlreiche chemische Experimente gezeigt. Diesmal allerdings nicht von mir, sondern hauptsächlich von freiwilligen und hoch motivierten Schülerinnen und Schülern der Klasse 8b des gymnasialen Zweiges. Mehr dazu kann man hier erfahren (NaWi-Seiten der Kopernikusschule).

 

 

NEU: Internetseiten für die Schülerinnen und Schüler der Kopernikusschule

Seit dem 11. November 2010 sind meine Internetseiten für Schülerinnen und Schüler online. Unter der Adresse http://kopernikusschule.jimdo.com/startseite/dr-bauer/ finden die Schülerinnen und Schüler der von mir unterrichteten Klassen viele der im Unterricht eingesetzten Arbeitsblätter und Overheadfolien, sowie sorgfältig ausgesuchte Links zu anderen Internetseiten. Sie können besprochene Themen nachbereiten, sich komplexe Vorgänge in Animationen und Tricksequenzen ansehen und mit interaktiven Selbstlernkursen selbstständig lernen.

 

 

WPU-Projekt "Schüler unterrichten Kindergartenkinder": Im November 2010 bereiteten sich die Schüler der H7a im Wahlpflichtunterricht (WPU) Naturwissenschaften darauf vor mit Kindergartenkindern naturwissenschaftliche Experimente durchzuführen. Als Thema wählten die Schülerinnen und Schüler die Identifizierung eines Einbrechers durch die Anwendung naturwissenschaftlicher Verfahren. Am 15. Januar 2011 waren wir dann im Kindergarten "Schatzkiste" in Somborn bei den Vorschulkindern zur Durchführung des Projektes. Hier kann man mehr darüber erfahren.


 

WPU-Thema "Wie können Menschen fliegen?": Im Herbst 2010 wird mit der H7a im naturwissenschaftlichen Wahlpflichtunterricht (WPU-Nawi) das Thema WIE MENSCHEN FLIEGEN KÖNNEN bearbeitet. Bei einer Sammlung der Flugmethoden der Menschen wurden von den Schülerinnen und Schülern (SuS) u.a. Ballon- und Zeppelinfahren, Fliegen mit unterschiedlichen Flugzeugarten, Fliegen mit Hubschraubern, Raketen, sowie Fliegen mit Gleit- und Fallschirmen genannt.

Die jeweiligen Flugprinzipien werden nun von den SuS im Unterricht auf handelnde, praktische Art u.a. mit flugfähigen, teilweise ferngesteuerten Modellen und anhand geeigneter Experimente entdeckt. Beispiele hierfür sind 1.) die Erzeugung von Auftrieb durch gewölbte Flächen (s. Bilder, Vergrößern Sie die Ansicht bitte durch klicken auf die Bilder), 2.) die Untersuchung von Tragflächenprofilen im virtuellen Windkanal: http://www.planet-schule.de/warum/fliegen/flash/flash.html und 3.) die Erkundung der Funktionsweise des Quer-, Seiten- und Höhenruders bei der Steuerung eines Flugzeuges anhand von Modellen (s. Bilder).